Willkommen beim Förderverein St. Johannes Ahrensburg e. V.
Willkommen beim Förderverein St. Johannes Ahrensburg e. V.

Glaubensbekenntnis

 

Ich glaube an Gott, der die Liebe ist und der die Erde allen Menschen geschenkt hat.

Ich glaube nicht an das Recht des Stärkeren, an die Stärke der Waffen,

an die Macht der Unterdrückung.

Ich glaube an Jesus Christus.

Der gekommen ist, uns zu heilen und der und aus allen tödlichen Abhängigkeiten befreit.

Ich glaube nicht, dass Kriege unvermeidbar sind, dass Friede unerreichbar ist.

Ich glaube nicht, dass Leiden umsonst sein muss, dass der Tod das Ende ist,

dass Gott die Zerstörung der Erde gewollt hat.

Ich glaube, dass Gott für die Welt eine Ordnung will, die auf Gerechtigkeit und Liebe gründet und dass alle Männer und Frauen gleichberechtigte Menschen sind.

Ich glaube an Gottes Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde,

wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen.

Ich glaube an die Schönheit des Einfachen, an die Liebe mit offenen Händen,

an den Frieden auf Erden. Amen.

 

(Ökumenische Weltversammlung 1990 in Seoul)

Glaubensbekenntnis

Ich glaube, dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will. Dafür braucht er Menschen, die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen.

Ich glaube, dass Gott uns in jeder Notlage so viel Widerstandskraft geben will,

wie wir brauchen. Aber er gibt sie nicht im Voraus, damit wir uns nicht auf uns selbst, sondern allein auf ihn verlassen. In solchem Glauben müsste alle Angst vor der Zukunft überwunden sein.

Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.

Ich glaube, dass Gott kein zeitloses Fatum ist, sondern dass er auf aufrichtige Gebete und verantwortliche Taten wartet und antwortet.

                                                                                                           Dietrich Bonhoeffer

Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Jesus.

Denn er war, was wir sein sollten: Diener aller Menschen und darum Sohn Gottes.

Weil er liebte, musste er leiden. Weil er zu weit ging, musste er sterben.

Aber er starb nicht umsonst und er unterlag in Wahrheit nicht.

Er wird das letzte Wort behalten und alle, die Lebenden und die Toten und die Kommenden, müssen sich messen lassen an ihm.

Ich glaube an den Geist.

Denn mit Jesus kam ein neuer Geist in die Welt, der die verfeindeten Menschen eine gemeinsame Sprache lehrt und einander als Geschwister erkennen lässt; der uns ermutigt, den Aufstand der Liebe gegen den Hass fortzusetzen; der die Verzweiflung überwindet, die Schwermut löst und ein verfehltes Leben lohnend macht.

Ich glaube an den Schöpfer.

Denn durch Jesus bin ich, was ich bin; durch ihn erfahre ich, was Gott vermag.

So wie ich verdanken sich ihm alle Menschen, auch wenn sie es nicht wissen.

So wie mich, rief er die ganze Welt ins Dasein.

Ihm gehört sie, ihm sind wir verantwortlich in allem, was wir tun.

Nun bin ich einverstanden mit meinem Dasein und bejahe meine Bestimmung,

weiterzugeben, was ich von Gott empfange.

Amen.

 

Glaubenbekenntnis

Ich glaube an Gott, dem es nicht genügte, das Schicksal der Welt von fern zu beobachten, der nicht weit weg ist von mir und all den Wartenden, der Mensch wurde unter Menschen und weiß, was es heißt, auf einer Erde zu leben, die leidet und auf Erlösung hofft.

Ich glaube an Jesus Christus, der geboren wurde als Kind, verletzlich, schutzlos und ausgeliefert, der seine Botschaft einigen Hirten anvertraute und so das Recht des Stärkeren für immer brach, der starb am Holz eines Kreuzes und auferstand, um allem Toten Leben einzuhauchen.

Ich glaube an seinen Geist, der seit dieser Nacht in Bethlehem nicht mehr auszulöschen ist, der die verstockten Herzen anrührt, den Ängstlichen neuen Mut schenkt und dessen Spur die Liebe ist, der wie der Kirche allen Menschen verheißen wurde, der die Schöpfung vollendet und eine geschundene Erde neu schaffen wird.

Amen.

CREDO                   Dorothee Sölle

ich glaube an gott
der die welt nicht fertig geschaffen hat
wie ein ding das immer so bleiben muss
der nicht nach ewigen gesetzen regiert
die unabänderlich gelten
nicht nach natürlichen ordnungen
von armen und reichen

sachverständigen und uniformierten
herrschenden und ausgelieferten

ich glaube an gott
der den widerspruch des lebendigen will
und die veränderung aller zustände
durch unsere arbeit
durch unsere politik

 

ich glaube an jesus christus
der recht hatte als er
"ein einzelner der nichts machen kann"
genau wie wir
an der veränderung aller zustände arbeitete
und darüber zugrunde ging
an ihm messend erkenne ich
wie unsere intelligenz verkrüppelt
unsere fantasie erstickt
unsere anstrengung vertan ist
weil wir nicht leben wie er lebte
jeden tag habe ich angst
dass er umsonst gestorben ist
weil er in unseren kirchen verscharrt ist
weil wir seine revolution verraten haben
in gehorsam und angst
vor den behörden

ich glaube an jesus christus
der aufersteht in unser leben
dass wir frei werden
von vorurteilen und anmaßung
von angst und hass
und seine revolution weitertreiben
auf sein reich hin

 

ich glaube an den geist
der mit jesus in die welt gekommen ist
an die gemeinschaft aller völker
und unsere verantwortung für das
was aus unserer erde wird
ein tal voll jammer hunger und gewalt
oder die stadt gottes
ich glaube an den gerechten frieden
der herstellbar ist
an die möglichkeit eines sinnvollen lebens
für alle menschen
an die zukunft dieser welt gottes

amen.

 

Förderverein St. Johannes Ahrensburg e. V.
Pappelweg 60a
22949 Ammersbek

Kontakt

Rufen Sie einfach an 04102 59459 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

facebook
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013-2014 Förderverein St. Johannes Ahrensburg e.V. - Konto-Nr. IBAN DE 11 2135 2240 0179 084751 BIC NOLA DE 21 HOL